Aus der Chronik

Am 24.11.1969 im Hof Appelbeck von 35 interessierten Bürgern gegründet, ist der Verein bis heute auf eine Mitgliederstärke von rd. 170 angewachsen.
Initiator des Vereins war Pastor Romberg. Als 1. Vorsitzender wurde damals Conrad Arthur Förste aus Moisburg gewählt, als Stellvertreter Dr. Filter.
Der Verein hat sich im Rahmen seiner selbst gewählten Aufgaben immer wieder bemüht, die einmalige Landschaft und Natur des Estetales für den Besucher zu erschließen,
so wurden  Ruhebänke aufgestellt und werden unterhalten, Lehrtafeln finden sich am Este-Wanderweg und am Waldlehrpfad,  der Este-Wanderweg und der Este-Radweg wurden durch Wegweiser und Markierungen gekennzeichnet.
Der Ringwall Alte Burg wird ständig gepflegt, hier wurde im Jahre 2011 ein Mittelalterlicher Garten angelegt.
Eine Reihe geführter Wanderungen, den Este-Wanderweg entlang, wurden durchgeführt, u.a. auch mit Schulkindern im Ferienprogramm des Jugendtreffs Hollenstedt.
Das Heft DER ESTETALER mit  Veröffentlichungen und Mitteiungen des Vereins  erscheint seit 2014 etwa zweimal im Jahr in unregelmäßiger Folge.
Die Abbildungen und Texte auf den Lehrtafeln am Estewanderweg wurden als Taschenbuch BÄUME und STRÄUCHER am ESTE-WANDERWEG erstmals 2012 herausgegeben.
Die Plattdeutschen Abende finden neun mal im Jahr statt und erfreuen sich steigender Beliebtheit. Bei den letzten Veranstaltungen konntren 50 bis 70 Besucher gezählt werden.

(Zur Zeit ist eine ausführliche Chronik in Arbeit)