Plattdeutscher Abend am 8. Oktober 2015

Plattdeutscher Abend am
Donnerstag, 8. Oktober 2015, 19°° Uhr
Gasthof „Deutsches Haus“, An der Kreisstr. 29 / 21279 Appel (Hollenstedt)
Eintritt frei – Spenden erwünscht

      Bolko Bullerdiek:     Geschichten von di un mi un  anner Lüüd
Bolko Bullerdiek, in Tansania geboren, wuchs in Bookholzberg bei Bremen auf. Zunächst war er Industriekaufmann, studierte dann das Fach Lehramt. Nach seiner Tätigkeit als Lehrer war er 28 Jahre lang Studiendirektor am Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung in Hamburg.
Seine Veröffentlichungen reichen von Schulbüchern über hochdeutsche Prosa bis hin zu plattdeutschen Büchern: “Tohuus un annerwegens”, „Buten is dat Koolt“, “Grimms Märchen–plattdüütsch vertellt“, „Vör dien eegen Döör“, „Plattdeutsche Literatur im Deutschunterricht“, um nur einige zu nennen. Bekannt wurde er durch Beiträge in Zeitschriften, in Rundfunksendungen und durch seine regelmäßigen Kolumnen für Tageszeitungen.

Er ist Redakteur des “Quickborn”, der Zeitschrift für plattdeutsche Sprache und Literatur. Bolko Bullerdiek hat 1993 den Freudenthalpreis gewonnen und 2000 den ersten Preis im „Vertell-doch-mal-Wettbewerb“ des NDR. Im Jahre 1995 erhielt er von der Hamburger Alfred-Toepfer-Stiftung den Fritz-Reuter-Preis.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Plattdeutsch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.